MOKUME GANE Schweiz

Ringe aus Mokume Gane immer ein Unikat

Mokume Gane bedeutet frei übersetzt holzmaseriertes Metall. Der Name ist eine Anspielung auf die zum Teil an Holz erinnernden Maserungen.

Die Basis für Mokume Gane entsteht durch Verschweissung von dünnen Platten verschiedener Metalle oder deren Legierungen mit möglichst kontrastierenden Farben.

Um die charakteristischen Muster zu erzielen werden die Blöcke durch Fräsen, Bohren, Feilen etc. bearbeitet. Anschliessend werden die so entstandenen Vertiefungen wieder egalisiert bis ein gleichmässig starkes nun jedoch gemasertes Blech oder ein Draht entsteht.

Eine besondere Kunst und somit auch ein Qualitätsmerkmal ist es, die Ringe fugenlos, d.h. ohne Musterunterbrechung, herzustellen.

Auf Grund der nur zum Teil genau steuerbaren Arbeitsschritte ist jeder Mokume Gane Ring ein Unikat.

Palladium, Rotgold und Silber, SternenmusterSilber, Palladium und Gelbgold, Wellenmuster durchbrochenPalladium, Rotgold und Silber, WellenmusterEheringe, Mokume Gane, Palladium, Rotgold und Silber, WellenmusterSilber und Palladium, SternenmusterSilber und Palladium, SternenmusterSilber und Palladium, Wellenmuster